Bild des Tages

via GIPHY

Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    

Kalender

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
1 Beitrag - 50%
1 Beitrag - 50%
Die Anmeldung am Forum
Mo Dez 18, 2017 3:51 pmDude
Hierzu geht Ihr auf den Punkt „Anmelden“ im …

Teilen
Nach unten
avatar
Dude
Admin
Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 20.11.17
Alter : 44
Ort : Bonn
http://never-walk-alone.forumieren.de

Mit dem Ältesten sticht man nicht!

am So Dez 17, 2017 8:06 pm
Der Alleinspieler in Vorderhand spielt Grand und eröffnet mit Herz As. Man
führt in Mittelhand Kreuz Bube und ist in der Farbe Herz frei. Hier ist ein Abstich immer falsch.

Begründung:
Der Alleinspieler hat beim einem Grand in Vorderhand hochwahrscheinlich 2 Buben und beginnt sein Spiel mit seiner längsten Farbe. Hätte er 3 Buben würde auch einer angespielt.

Sticht man das Herz As mit Kreuz Bube, so kann der Mitspieler wahrscheinlich nur einen kleinen Herz beilegen. Durch das Stechen mit dem höchsten Bauern ist ( bei einer normalen Kartenverteilung, kein Phantasiegrand (also ein Grand der keiner ist ) das Spiel für den Alleinspieler in 99% der Fälle gewonnen. Selbst wenn anschließend Herz 10 vom Alleinspieler kommt, sticht man ebenfalls nicht. Man muss warten bis entweder der Mitspieler stechen kann oder der Alleinspieler das Spiel abgeben muss.

Der Alleinspieler in Vorderhand spielt Grand und eröffnet mit Herz As. Man führt in Mittelhand Kreuz und Pik Bube und ist in Herz frei. Hier gilt das gleiche.
Sobald man einen Vorstich macht, wird der Alleinspieler zu 95% gewinnen. Man muss warten, bis sich eine Übernahme in einer Farbe ergibt. Nur wenn man dem Alleinspieler beide Buben abziehen kann ist ein Spielgewinn als Gegenspieler wahrscheinlich.
Fällt manchmal schwer, ist aber anders in den seltensten Fällen zu lösen!
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten